Ritter - Copyright 2021, pxhere.com

Ritter und Rollenspiele

Mittelaltermärkte, Feste auf Schlösser und Burgen, Ritterturniere,… kein Relikt aus der Vergangenheit, sondern die Gegenwart. Historische Feste ziehen im ganzen Land regelmäßig tausende Besucher an und manche nutzen die Gelegenheit, sich passend zu kleiden. Doch auch unabhängig von solchen Festen ziehen manche Personen solche Rüstungen und Kleider an, um eine bestimmte Rolle einzunehmen und dann gemeinsam zu spielen.

Gibt es denn ein märchenhafteres Bild, als ein Ritter in strahlender Rüstung, die eine schöne Prinzessin vor den Klauen eines bösen Drachen befreit? Nein nein, ihr seid schon richtig beim Fesselblog. Bitte hier bleiben! Na gut, die Ritter tragen heute meist Anzug, die Prinzessin trägt keine Krone und der böse Drachen (Schwiegermutter… *grins*) lässt sich auch besänftigen.

Ritter waren früher angesehene Persönlichkeiten. Adelige, die zum Ritter geschlagen wurden und sich fortan mit dem Titel “Sir” bezeichnen durften. Aber Ritter gibt es nicht mehr, oder doch? Noch heute werden Personen zum “Ritter geschlagen”. Denkt doch an “Sir Elton John” oder “Sir Sean Connery“. Aber was ist ein Ritter ohne Rüstung?

Ritterrüstung - Copyright 2021, pxhere.com
Ritterrüstung – Copyright 2021, pxhere.com

Im ganzen Land verteilt finden historische und mittelalterliche Feste statt. Bei manchen geht es nur ums “Fressen und Saufen”, andere bieten mehr mit mittelalterlichen Märkten, auf denen man Schmuck, Kleidung und gar Rüstungsteile kaufen kann. Und dann gibt es Feste, auf denen Ritterturniere stattfinden. Aber ehrlich gesagt, handelt es sich bei den heutigen Ritterturnieren meist um Schaukämpfe bzw. einstudierte Choreografien, also ein Schauspiel.

Aber warum sollte man sich in der heutigen Zeit eine Ritterrüstung kaufen? Nur damit man sie hat oder geht man damit auch aus? In der Tat sieht man auf solchen lokalen Festlichkeiten immer mal wieder Schausteller, die eine Rüstung tragen. Die Besucher tragen auch ab und zu mittelalterliche Gewänder, behalten aber das Smartphone fest in der Hand. Mittelalter trifft Generation Selfie.

Ritter - Copyright 2021, pxhere.com
Ritter – Copyright 2021, pxhere.com

Auf Festen mit (gestellten) Turnieren geht es dann schon etwas rauer zu. Es wird teils mit Pfeilen geschossen, Schwerter treffen aufeinander und auch beim Lanzenstecken kann es trotz Rüstung vorkommen, dass der eine oder andere blaue Fleck danach zu sehen sein wird. Aber keine Sorge, das sind im Normalfall ausgebildete Stuntman, die wissen was sie tun.

Ritter - Copyright 2021, pxhere.com
Ritter – Copyright 2021, pxhere.com

Männlich, edel, adlig, animalisch… viele Worte können eines ausdrücken: Unsere Bewunderung. Und gerade bei Fetischisten kann es vorkommen, dass der Wunsch sehr groß ist eine solche Rüstung selbst einmal zu tragen. Und wenn man lange genug im Internet recherchiert, so finden sich einige Schmieden, die solche Rüstungen noch heute herstellen. Die edlen und (leider sehr) teuren Rüstungen sind aus Metall, andere sind aus Leder. Leder hat den Vorteil, dass es leichter als Metall ist und der Ritter sich damit auch einfacher bewegen kann. In der prallen Hitze der Sonne kann es schon vorkommen, dass sich in einer Ritterrüstung für die Gesundheit sehr gefährlich werdende Temperaturen anstauen können.

Die Faszination der Ritter im Mittelalter ist gerade im Bereich BDSM ungebrochen. Wobei sich BDSM meist nur auf die folternde Seite beschränkt. So werden in manchem Spielzimmer Menschen in einen Pranger gesteckt oder bei Hinrichtungsspielen (teils bis zur Bewusstlosigkeit) die Opfer “gehängt” (stranguliert). Gefährliche Spiele, die im Extremfall auch tödlich enden könnten. Auch solche “öffentlichen Hinrichtungen” kann man teils auf Mittelalterfesten begutachten.

Mittelalterliche Hinrichtung - Copyright 2021, pxhere.com
Mittelalterliche Hinrichtung – Copyright 2021, pxhere.com

Der große Vorteil bei solchen Festen ist, dass man seine Sklaven öffentlich vorführen kann. Also egal ob der Sklave öffentlich das Joch tragen muss oder ein Halseisen trägt und an der Kette geführt wird. Bei solchen Festen ist dieser Anblick fast schon normal. Manchmal werden auch andere Opfer öffentlich “geteert und gefedert” und dann über den Marktplatz geführt. Ich höre unter der Sklaven ein paar Freiwillige?

Es geht aber noch einen Schritt weiter. Es gibt das sogenannte “LARP” (Live Action Role Playing). Hier schlüpfen die Teilnehmer in vorher definierte Rollen und dafür tragen sie entsprechende Kleidung. Es gibt Krieger, Prinzessinnen, Hexen, Dämonen, Kobolde… und unter ihnen (bewusst und unbewusst) viele Fetischisten. Doch es muss nicht unbedingt heißen, das ein LARP-Spieler, der bei einem Spiel sich mit Maske und Rüstung als Ork verkleidet auch im Schlafzimmer gern ein Monster ist oder sich dort maskiert. LARP hat in erster Linie nichts mit sexuellen Vorlieben zu tun. Es gibt durchaus Fetischisten, die LARP betreiben. Aber nicht jeder LARP-Spieler ist ein Fetischist.

Live Action Role Playing (LARP) - Copyright 2021, pxhere.com
Live Action Role Playing (LARP) – Copyright 2021, pxhere.com

Man muss immer für sich selbst entscheiden, welchen Weg man gehen möchte und wieviel man dafür investiert. Es ist zeit- und kostspielig und es ist teils eine eingefleischte Gemeinde. Während man auf einem Mittelaltermarkt ganz zwanglos mit einem Sklaven an der Kette spazieren gehen kann, so ist die Gruppenzugehörigkeit in einer LARP-Gruppe etwas komplexer. Es gibt teils Vereine und zahlreiche Online-Communities.

Viele bezeichnen heutzutage Motorradfahrer als Ritter. Sie haben zwar keine Rüstung aus Metall, aber dafür (oft) schweres Leder, was einer Rüstung gleichkommt, da sie den Motorradfahrer auch schützt und das “Ross” hat auch meist ein paar PS mehr und läuft nicht auf vier Beinen, sondern auf zwei Rädern.

Wie sieht es bei euch aus? Auch schon mal davon geträumt selbst eine Ritterrüstung tragen zu können? Oder vielleicht hat der eine oder andere Leser sogar eine Rüstung zuhause. Ihr dürft uns natürlich sehr gern darüber berichten und auch Bilder per E-Mail an kontakt@fesselblog.de schicken. Wir sind gespannt.


Zum Abschluss möchten wir euch noch einen interessanten Videobeitrag der Sendung “Welt der Wunder” zeigen namens “Achillesferse Ritterrüstung“. Wir wünschen euch viel Spaß dabei.

Copyright www.weltderwunder.de

2 Gedanken zu „Ritter und Rollenspiele“

  1. Danke für den interessanten Artikel.

    Ich kenne das Gefühl. Ich habe mir vor ein paar Jahren selbst eine Ritterrüstung gekauft. Seitdem habe ich mich schon ein paar Mal „einschrauben“ lassen. Darunter ziehe ich meist einen Vollgummianzug an. Wenn dann meine Partnerin die Eisenrüstung schließt, hat das schon was Geiles. Die Bewegung ist sehr eingeschränkt und ohne Hilfe kommt man nicht mehr aus der Rüstung. Das hat natürlich auch seinen Reiz.

    1. Hallo Robert,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir unsere Beitrag gefällt. Du machst uns echt neugierig! Wir würden gern mehr über deine Erfahrungen in der Rüstung wissen. Gerne kannst du uns Details und vielleicht auch ein paar Bilder per E-Mail an kontakt@fesselblog.de zukommen lassen. Wir würden uns wirklich sehr freuen!
      Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
      Dennis vom Fesselblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =