Pillen

Patentablauf von Cialis steht bevor. Ist das eine Bombe auf dem Markt für Potenzmittel?

Neben Viagra® ist Cialis® das bekannteste Potenzmittel aus der Klasse der PDE-5 Hemmer. Trotz Vorteilen in der Anwendung schreckte der astronomische Preis bisher viele User ab. Am 15. November 2017 läuft jetzt in Deutschland der Patentschutz für Cialis aus. Damit ist der Weg frei für legale Nachahmerpräparate (sog. Generica). Was ändert sich für den Anwender?

Bisher konsumierten Anwender von Potenzmitteln in Deutschland überwiegend Sildenafil, das ist der Wirkstoff des bekannten Markenpräparates Viagra. Grund für diese Entscheidung war oft der Preis. Viagra hat seinen Patentschutz in Deutschland bereits 2013 verloren. Seitdem können Genericahersteller das Medikament zu einem Bruchteil des ursprünglichen Preises anbieten.

Bei einem günstigen Anbieter kostet die 100 mg Tablette in der Großpackung gerade noch mal ca. 1,50 €. Da vielen Anwendern 25 mg reichen schlägt die einzelne Anwendung nur noch mit knapp 40 Cent zu Buche.

Demgegenüber kosten 20 mg Cialis (in etwa vergleichbar mit 100 mg Viagra) je nach Anbieter bis zu 20 Euro.

Keine Frage wie sich die Kunden hier in der Mehrzahl entschieden haben.

Dabei bietet Cialis durchaus Vorteile durch eine erheblich längere Wirkdauer. Gegenüber wenigen Stunden bei Viagra kann die Wirkung hier 36 Stunden oder noch länger anhalten. Daher auch der Spitznahme “Wochenendpille”

Ähnlich wie bei Viagra ist auch bei dem Cialiswirkstoff Tadalafil damit zu rechnen, dass Genericahersteller die Substanz zu einem Bruchteil des alten Preises anbieten werden. Gerüchten zufolge sind mehrere Genericahersteller bereits in den Startlöchern, so dass entsprechende Präparate bereits sehr zeitnah in deutschen Apotheken zur Verfügung stehen könnten. Genauere Informationen dürfen derzeit aus rechtlichen Gründen noch nicht publiziert werden. Auch über Bestrebungen die Rezeptpflicht von Tadalafil aufzuheben ist uns noch nichts genaueres bekannt. Wir rechnen aber nicht damit, dass dies zum Marktstart der Generica bereits greifen könnte.

Fesselblog bleibt an der Sache dran und wird berichten falls es etwas neues Neues gibt. Also öfter mal reinschauen. Für Fragen zu dem Thema nutzt bitte die Kommentarfunktion oder schreibt uns eine Mail.

Ein Gedanke zu „Patentablauf von Cialis steht bevor. Ist das eine Bombe auf dem Markt für Potenzmittel?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 1 =