Spiegelneuronen

Teil einer BDSM-Session zu sein beflügelt die meisten Liebhaber von BDSM. Doch Anwesenden reicht es aus die Session zu beobachten ohne selbst ein aktiver Teil zu sein. Sogenannte Spiegelneuronen sorgen dafür, dass wir sogar beim Anblick von Bildern und Videos das gleiche Gefühl entwickeln, als wäre man mittendrin statt nur dabei. Wir schauen selbst in den Spiegel…

Spiegelneuronen weiterlesen

Eingewöhnungsphase

Die meisten Menschen werden in Freiheit geboren, entscheiden sich dann aber im Laufe ihres Lebens für ein Sklavendasein. Doch wenn man nicht als Sklave geboren wurde, so gibt es durchaus eine Zeit, in der man sich an sein neues Leben gewöhnen muss. Die Eingewöhnungsphase ist bei jedem Sklaven anders und die Dauer ist auch sehr unterschiedlich.

Eingewöhnungsphase weiterlesen

Wahl des „richtigen“ Keuschheitsgürtels

Keuschheit, ein Mythos aus dem Mittelalter, und doch für viele im Bereich BDSM ein wichtiger Bestandteil. Doch wie lange kann man einen Keuschheitsgürtel wirklich tragen? Wir haben uns mal umgehört und auch im Selbsttest ein paar sehr interessante enthaltsame Moment erleben dürfen.

Wahl des „richtigen“ Keuschheitsgürtels weiterlesen

Gefesselt in der Öffentlichkeit

Von einem dominanten Partner gefesselt zu werden kann ein Höhepunkt eines jeden devoten Menschen sein. Was hinter verschlossener Türe einvernehmlich zwischen bei BDSM-Liebhabern geschieht ist das eine. Doch was passiert, wenn man diese Fesselfreude auch in der Öffentlichkeit ausleben möchte? Geht das denn und darf man das überhaupt? Oder muss man mit rechtlichen Konsequenzen rechnen?

Gefesselt in der Öffentlichkeit weiterlesen

TPE vs. Switching – Zwei Seiten einer Me­dail­le

Es gibt in einer BDSM-Session (mindestens) einen dominanten und einen devoten Partner. Doch es gibt auch sogenannte Switch(er), die je nach Tageslaune die eine oder andere Position einnehmen können. Warum sie sich manchmal schwer tun, sich für eine Rolle zu entscheiden, haben wir genauer hinterfragt. Und was war noch gleich “TPE”…?

TPE vs. Switching – Zwei Seiten einer Me­dail­le weiterlesen

Gummistiefel im Kino – Kleider machen Leute (Teil 2)

Fremdbestimmung ist ein wichtiges Kernelement von BDSM. Viele BDSM-Spieler wünschen sich über die Session hinaus, dass ein Stück dieser Fremdbestimmung bestehen bleibt. Warum also dem devoten Partner nicht das Recht auf freie Kleiderwahl entziehen?

Gummistiefel im Kino – Kleider machen Leute (Teil 2) weiterlesen

Das Andreaskreuz

Einen devoten Menschen fesselt man gern. Meistens wird ein Sub eng verschnürt und verpackt. Es gibt jedoch auch eine Möglichkeit einen Menschen mit ausgestreckten Extremitäten zu fixieren, was ganz neue Spielmöglichkeiten bietet. Erste Erfahrungen mit einem selbstgebauten Andreaskreuz.

Das Andreaskreuz weiterlesen

Kostümfest oder Kleiderordnung – Kleider machen Leute (Teil 1)

… hat wohl jeder schon einmal gehört. Und es stimmt wirklich, dass die Wirkung eines Menschen auch stark von dessen Kleidung abhängt. Das liegt wohl auch daran, dass wir mit bestimmten Kleidungsstücken eine gewisse Erwartungshaltung haben. Und diese Erwartungshaltung kann man auch auf eine BDSM-Session übertragen.

Kostümfest oder Kleiderordnung – Kleider machen Leute (Teil 1) weiterlesen

Sklavenkette oder Modeschmuck?

Analog zu einem Sklavenhalsband tragen einige BDSM-Freunde inzwischen (auch in der Öffentlichkeit) eine Kette um den Hals. Die eine dünner und die andere dicker,… manchmal mit Schloss und manchmal eine komplett geschlossen. Nur ein modisches Schmuckstück oder doch “mehr”?

Sklavenkette oder Modeschmuck? weiterlesen

Geschichte der Folter

Die Folter ist so alt wie die Menschheit selbst. Im “finsteren” Mittelalter gab es wahrlich grausame Methoden, um etwas mit Gewalt durchzusetzen. Und noch heute ziehen diese blutrünstigen Foltermethoden viele Menschen in ihren Bann. Wir haben ein “Mittelalterliches Kriminalmuseum” besucht und haben nicht nur die Exponate genau beobachtet,… sondern auch die Besucher!

Geschichte der Folter weiterlesen