Kaltenberger Ritterspiele - Copyright gemäß Presse-Akkreditierung 2022, fesselblog.de

Internationaler BDSM-Tag – Wenn das Datum zum Programm wird (24/7)

Heute schreiben wir den 24.07. und vielen BDSM-Liebhabern wird die Zahlenkombination bekannt vorkommen, denn sie erinnert an 24/7. Und darum feiern wir heute den internationalen BDSM-Tag. Feiert mit uns!

Wir haben euch ja versprochen, dass wir euch auf besondere (und teils skurrile) „Feiertage“ im Bereich Fetisch und BDSM aufmerksam machen. Heute ist wieder so einer dieser Tage, an denen man mit einem Lächeln in den Kalender schaut. „Internationaler BDSM-Tag“, wem fällt denn eigentlich so ein Blödsinn ein? Tatsächlich ist es etwas undurchsichtig, wer nun diesen Feiertag als erstes ausgerufen hat. Mehrere Online-Plattformen geben an, dass sie der einzig wahre Ursprung des Feiertags sind. Doch wir beißen uns nicht darauf fest, wer ihn ausgerufen hat, sondern erfreuen uns daran, dass er nun mal da ist.

24/7/365

Über das Thema 24/7/365 haben wir schon einmal referiert. Es geht hier darum, dass BDSM-Liebhaber ihre Leidenschaft 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr (oder 366 Tage, wenn es sich um ein Schaltjahr handelt) ausleben. Die meisten leben ihre Leidenschaft sehr häufig aus, doch 24/7/365 trift dann doch nur auf sehr wenige Personen zu. Zumal man ja auch mal in die Arbeit muss/darf oder man vielleicht auch keine Lust auf eine BDSM-Session hat. Und genau das ist der Punkt. Auch wenn einen das Leben manchmal (verzeiht uns den Ausdruck) „fickt„, so ist der Alltag keine Dauersession, auch wenn es sich manchmal nach purer Folter anfühlt.

Feiertag – und nun?

Die Frage ist, was wir jetzt mit so einem ausgerufenen Feiertag anstellen? Doch gerade bei den für die Jahreszeit üblichen Temperaturen (aktuell über 30 Grad Celsius) ist es für viele nicht wirklich einfach sich für BDSM zu motivieren. Bei hohen Temperaturen ist zusätzliche Vorsicht geboten. Und dennoch möchten wir euch einen Vorschlag unterbreiten, bzw. euch einladen.

Die Einladung

Wir laden euch herzlich ein, den internationalen BDSM-Tag zu feiern. Und für diese Feier wünschen wir uns, dass ihr euch einen BDSM-Wunsch erfüllt! Welche Wünsche können das sein? Ein paar Leser haben uns schon von ihren Wünschen berichtet, hier ein paar Auszüge (in zufälliger Reihenfolge):

  • […] würde gern mal mit einem Dildo rangenommen werden […]
  • […] einmal an der Kette durch die Innenstadt geführt werden […]
  • […] möchte gern gewickelt werden […]
  • […] von einer vollbusigen Ärztin gründlich untersucht werden […]
  • […] mit dem KG in die Arbeit gehen […]
  • […] meiner Freundin sagen, dass ich mir wünsche von ihr gefesselt zu werden […]
  • […] mit (sichtbaren) Gummistiefeln zum Einkaufen gehen […]
  • […] von meiner Freundin in der Dusche anpinkeln lassen […]
  • […] an den Pranger gestellt werden […] (siehe Vorschaubild)

Erfüllt euch euren Wunsch!

Das klingt manchmal leichter gesagt als getan. Manche Wünsche lassen sich nicht allein realisieren und es fehlt teils der passende Spielpartner, um dies zu realisieren. Es wird aber sicherlich einen Wunsch geben, den ihr euch selbst erfüllen könnt. Vielleicht bietet euch dieser Feiertag den nötigen Motivationsschub euren Wunsch in die Realität umzusetzen.

Gerade kürzlich haben wir von einem jungen Leser aus Norddeutschland die Nachricht erhalten, dass er gerne in Gummistiefeln in die Öffentlichkeit gehen möchte. Er traut sich aber nicht. Auf der einen Seite machen ihn die Gummistiefel geil auf der anderen Seite der Kick sie in der Öffentlichkeit zu tragen.

Für einen Fetischisten, der schon seit Jahren seinen Fetisch offen auslebt mag das keine Herausforderung sein. Allerdings ist es für eine 20-jährige Person noch ein besonderer Moment, der aktuell eine große Hemmschwelle haben mag. Und wir versuchen dabei zu helfen diese Hemmschwelle abzubauen. Wichtig dabei ist, dass es auch nach Jahren des Auslebens des Fetischs immer noch etwas Besonderes darstellt, eine Freude, ein Mehrwert, eine Bereicherung!

Und genau darum geht es auch am internationalen BDSM-Tag. Lebt eure Vorliebe für BDSM und genießt es! Traut euch einen KG anzulegen und damit in die Arbeit zu gehen. Traut euch eurem Partner oder Partnerin von euren besonderen Vorlieben zu erzählen.

Es gibt genau eine Person, die darüber entscheidet, ob ihr BDSM ausleben könnt: Ihr selbst! Und auch wenn es bei mancher devoten Person so scheint, als hätte man sie oder ihn in eine Rolle gedrängt, so können wir euch belehren. Die meisten BDSM-Sklaven haben sich selbst dafür entschieden diese Rolle einzunehmen und dieses Dasein auszuleben. Wir können nicht ausschließen, dass es auch nicht einvernehmliche Formen der (sexuellen) Unterdrückung (und Sklaverei) gibt. Da wir aber ausschließlich einvernehmlichen BDSM praktizieren, möchten wir an diesem Bild auch festhalten, dass es immer in Zustimmung aller Beteiligten stattfindet.

Jetzt die Frage an euch: Welchen BDSM-Wunsch werdet ihr euch am Internationalen BDSM-Tag erfüllen? Schreibt uns gern einen Kommentar oder eine Mail. Wir freuen uns auf eure Einsendungen.

Internationaler BDSM-Tag (24.07.)

Die Umfrage ist abgelaufen!

Veröffentlicht von

Dennis

Mentor und Berater im Bereich Fetisch und BDSM. Du möchtest dich über Fetisch und BDSM unterhalten? Kommt gern auf mich zu. Egal ob Einsteiger oder Profi, ich unterstütze dich gern!

2 Gedanken zu „Internationaler BDSM-Tag – Wenn das Datum zum Programm wird (24/7)“

  1. Interessant, dass meine Eheherrin noch nicht reagiert hat. Vielleicht hat sie einfach nicht daran gedacht. Obwohl, ich auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 − 1 =

%d Bloggern gefällt das: