Kürbis

Halloween – Die Nacht der Fetischisten

Halloween wird auch im europäischen Raum immer populärer. Für manche die Gelegenheit ihr Haus mit schaurig schöner Deko zu versehen, und für Fetischisten die passende Gelegenheit auch mal die Fetisch-Kleidung ungestört außer Haus tragen zu können.

Fetisch und BDSM ist für viele Spielpartner noch ein grausames Versteckspiel. Während einige wenige zu ihrem Fetisch offen stehen und diesen auch nach außen hin zeigen, verstecken ihn die meisten hinter verschlossener Schlafzimmertüre. Es geht jetzt nicht nur um direkte sexuelle Praktiken! Ein Fetisch kann ja auch ein Abendkleid sein, oder ein enger Gummianzug. Andere tragen gern Leder oder mal einen Schutzanzug, aber trauen sich damit nicht in die Öffentlichkeit.

Für viele ist die Hemmschwelle die eigene Haustüre. Warum den anderen den Fetisch auf die Nase binden und dabei vielleicht unter Umständen böse Blicke, Unverständnis oder gar Ablehnung empfangen? Am Halloween-Abend ist das anders. Während sich einige als Monster, Hexen oder Gespenster kleiden, so könnt ihr euch als Domina oder Sklave ausgehfertig machen.

Der Unterschied ist wohl, dass es bei einer Domina oder einem Sklaven eben dann kein Kostüm ist, sondern das Outfit, was man sonst nur Zuhause trägt. Ein ungeschultes Auge wird den Unterschied kaum erkennen. Man sollte jedoch aufpassen, dass man seine sexuellen Fantasien zwar im Kopf hat, aber nicht in der Öffentlichkeit auslebt. Einen Sklaven an der Kette zu führen mag für die Allgemeinheit vollkommen in Ordnung sein in der Halloween-Nacht, doch könnte es für Kinder ein verstörender Anblick sein, wenn ein Sklave auf einmal Leckdienste in der Öffentlichkeit anbietet.

Anders ist es natürlich bei einer Party im privaten Bereich. Hier kann man seinen devoten Partner auch als Partysklaven anbieten, dieses Thema haben wir ja auch schon mal aufgegriffen. Natürlich kann man den Sklaven dann auch als Zimmerdekoration mit reichlich Ketten anbieten. Das Kettenrasseln wird die Nachbarn an Halloween wohl weniger stören als zu anderen Tagen im Jahr.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Habt viel Spaß und zeigt euren Fetisch auch stolz draußen. Eure Fetisch-Freunde werden euch erkennen und die ungeschulten Augen der „Normalbevölkerung“ werden es als Halloween-Kostüm sehen. Und wer weiß, vielleicht habt ihr in der „Nacht der Fetischisten“ so viel positive Energie gesammelt, dass ihr euch auch an anderen Tagen im Jahr nach draußen traut in eurem liebsten Fetisch-Outfit! Wir wünschen euch viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =