Spike-Handschuh

Kleine Gemeinheiten

Das perfekt eingerichtete Spielzimmer ist wohl der Traum eines jeden BDSM-Liebhabers. Doch eine Zimmer rand voller Spielsachen zu haben heißt noch lange nicht auf damit umgehen zu können. Manchmal sind es die Kleinigkeiten, die eine Session unvergesslich machen.

Unser Kopfkino bietete eine Vielzwahl an Wünschen. Im Käfig eingesperrt werden, an ein Andreaskreuz gefesselt werden, auf einen Bock geschnallt und ausgepeitscht werden, u.v.m.

Braucht man zur Erfüllung dieser Träume und Wünsche ein komplettes Zimmer? Eigentlich nicht, wobei es manchmal schon praktisch ist die Spielsachen nicht wie die Ostereier verstecken zu müssen, sondern man kann die eine Türe in der Wohnung einfach abschließen und gut ist. Der Familienbesuch bleibt dann eben fern von diesem einen Zimmer.

Wobei die Vielfalt der Spielsachen nicht immer zu einer perfekten Session beiträgt, denn die Spielpartner sollten auch wissen damit umzugehen. Eine Zwangsjacke bringt nichts, wenn die Herrin ihren Sklaven da nicht verpacken kann. Manchmal sind es die kleinen unvorhergesehen Dinge, die eine Session so prickelnd gestalten.

So macht es großen Spaß dem devoten Partner die Sinne zu rauben und dann die erogenen Zonen zu erforschen. Manchmal reicht schon ein spitzer Fingernagel um ungeahnte Reaktionen hervorzurufen. Man kann sich aber auch einen Handschuh mit Spikes überziehen. Aber Vorsicht mit spitzen Gegenständen: Bei zu harter Gangart kann es schnell schmerzhaft werden.

Aber auch mit Wäscheklammern kann man sich den Sklaven gefügig machen. Einfach mal ein paar Klammern an den Nippeln, den Bauch oder den Achselhöhlen anbringen. Ihr werdet schnell feststellen, ob diese Gemeinheiten für euren Sklaven luststeigernd sind oder in Zukunft als Bestrafung eingesetzt werden können.

Man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben, wiederholt diese Spielarten deshalb auch bei einer Folgesession. Ihr werdet überrascht sein, denn die Reaktion könnte dann eine andere sein. Das liegt daran, dass das Empfinden von Lust und Schmerz auch tagesabhängig ist. Was man heute als Strafe empfindet, das könnte morgen schon erregend und luststeigernd sein.

Probiert neue Spielereien aus und weicht auch mal bewusst von bekannten Wegen ab. Das kann euch Abwechslung ins Schlafzimmer oder Spielzimmer bringen. Wir wünschen euch viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × eins =